Hammelburger-Album

1988 Sie Stadtkapelle vor dem Weiher1988 Konzert bei der Internationalen Touristikmesse in Berlin, „Historisches Hammelburg“ mit erstmals dem Bayerischen Zapfenstreich und Fahrt nach Turnhout, um nur einige Höhepunkte zu nennen.
1989 Am 5.Hammelburger Blasmusiktag dirigierte Otto Zeier zum letzten Mal seine Kapelle

1989 Standarte1989 StandarteEs war auch das Jahr, in dem unsere Könner Franz Bindrum anlässlich seines 80. Geburtstages uns eine neue Standarte stiftete.

1990 begann mit einem Dirigentenwechsel. Peter Claßen übernahm die Jugendkapelle und der junge Thomas Eckert übernahm die Stadtkapelle. Seine Feuertaufe war bereits im Mai ein Wertungsspiel in Herzogenaurach.

1991 war es die Stadtkapelle unter Thomas Eckert, die die Anregung gab, die Musikausbildung in Hammelburg und der Umgebung umzugestalten.
Es wurde der Förderverein zur musikalischen Jugendausbildung gegründet. Dort unterrichten seitdem qualifizierte Ausbilder den Nachwuchs von 16 Musikvereinen.

1991 Geburtstag Otto ZeierAm 12. November konnte Otto Zeier seinen 60. Geburtstag feiern. Unser Geburtstagsgeschenk wurde geheim gehalten. Die Musiker bekamen im Vorfeld Noten zum Üben eines Marsches ausgehändigt, der weder einen Titel noch einen Komponisten hatte.
Bei der eigentlichen Geburtstagsfeier im großen Saal der Musikakademie kam dann die Überraschung in Form des Komponisten Walter Tuschla zur Tür herein. Der „Otto-Zeier-Marsch“ wurde unter seinem Dirigat uraufgeführt und Otto Zeier bekam ihn geschenkt.

CD der Stadtkapelle1992 stand ganz im Zeichen einer CD-Aufnahme durch den Bayerischen Rundfunk.


1993 Stadtkapelle vor dem Roten Schloss1993 lag der Schwerpunkt auf der Marschmusik und dem Schaumarschieren. Beim Marschmusikwettbewerb in Weigolshausen schnitten wir wieder mit der höchst möglichen Wertung ab und begeisterten anschließend mit unserem Schauprogramm die Zuschauer.
Im Sommer waren wir das erste Mal in Salou / Spanien und spielten dort unter anderem einen Festzug in Tarragona.
1994 und 1996 Fahrt nach Turnhout, Gegenbesuch 1995 und 1999
1998 besuchte uns die Stadtkapelle Haag aus Österreich, 1999 machten wir den Gegenbesuch, gestalten ein Kirchenkonzert und besuchten dabei auch Wien, Steyr und Stift Melk.
Die Jahre waren ausgefüllt mit Proben, zahlreichen Wertungsspielen (u. a. beim 2. Landesmusikfest Sachsen in Thum im Erzgebirge), Konzerten, Ensemblesarbeit, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen, Kammermusikveranstaltungen und einer zweite Konzertreise nach Spanien.

1995 starb Otto ZeierAm 24. April 1995 starb Stadtkapellmeister und Vizepräsident des NBMB Otto Zeier im Alter von 63 Jahren. Bei der Trauerfeier in der Stadtpfarrkirche würdigten zahlreiche Redner den leidenschaftlichen Streiter für die Musik und das Gemeinwohl. Die Musiker der Stadtkapelle sorgten für den würdigen musikalischen Rahmen von Trauerfeier und Beerdigung.








2001 Die Stadtkapelle im Heinrich Koeppler-Haus2001 feierten wir ganz groß „40 Jahre Stadtkapelle“. Beim Frühjahrskonzert erklang die Musik von Wertungsspielen aus 4 Jahrzehnten.
Die eigentlichen Jubiläumsveranstaltungen fanden dann in der Zeit vom 27. Juli bis zum 5. August mit der 1. Europäischen Orchesterakademie für sinfonische Blasmusik und dem Kreismusikfest vom 28. bis 30. Juli statt.
2001 Festzug zum Marktplatz und Massenchor2001 Festzug zum Marktplatz und MassenchorEs gab eine spanische Nacht im Musikerheimgarten, es spielte die Band „Blechschaden“ aus München, das Euregioorchester aus Nordrhein Westfalen, die Hergolshäuser Musikanten, das Sinfonische Orchester Unterpleichfeld, die 1st Infantry Division Band aus Bamberg und Vorsicht Gebläse- um nur einige zu nennen. Es gab einen Festzug mit über 30 Kapellen und Höhepunkt war das Abschlusskonzert der 1. Europäischen Orchesterakademie für Sinfonische Blasmusik im Regentenbau von Bad Kissingen mit der Uraufführung unserer Auftragskomposition „Greek Folk Song Suite“. Der Komponist Franco Cessarini hatte das Werk mit dem Orchester einstudiert und auch selbst dirigiert.

2002 Bamberg2002 BambergIn den Jahren danach gab es ein Konzert zusammen mit dem Jugendblasorchester Werneck, der Wiederholung von „Blasmusik meets Rock“ zusammen mit den Musikkapellen Hohenroth, Unterpleichfeld und Gundelsheim beim 9. Bayerischen Landesmusikfest in Bamberg, einem Gemeinschaftskonzert mit der Southern Georgia University aus den Vereinigten Staaten, ein Konzert in Ennepetal mit einem Besuch der Stadt Köln, ein Kirchenkonzert zusammen mit dem Werksorchester Saab aus Schweden, ein Konzert im Congress-Centrum in Berlin, Konzerte zusammen mit der Chorgemeinschaft Frammersbach, eine Reise nach Tettnang und an den Bodensee, Konzerte in Bad Brückenau und Bad Bocklet, Wertungspiele und die zahlreichen jährlichen Verpflichtungen.