Hammelburger-Album

2007 Gluehweinfest2007 GluehweinfestDas Glühweinfest wurden geboren und mittlerweile 6-mal wiederholt.


Die Zeit war auch etwas geprägt von Dirigentenwechseln.
Otto Zeier hatte die Kapelle 1961 gegründet und bis 1989 auch geleitet.
Thomas Eckert wurde 1990 sein Nachfolger. In die 13 Jahre seines Wirkens  fielen u. a. die Gründung der Big-Band, des Fördervereines zur gemeinsamen Ausbildung des Nachwuchses und der Versuch Blasmusik und Rockmusik einander näher zu bringen.
Es folgte die Zeit mit Christian Wiechers, dem kurzen Versuch von Thomas Ruffing, der nach wenigen Monaten aus beruflichen Gründen nach Tettnang umzog, dem Dirigat von Hubert Hoche, der uns näher bekannt machte mit der zeitgenössischen Musik und jetzt seit Herbst 2009 die Stabführung von Christine Huppmann.
Wir waren in der Zeit sicherlich auch Vorbild in der Blasmusikpflege. In den Jahren nach 1961 wurden einige Kapellen um Hammelburg herum gegründet und nicht selten waren  Musiker der ersten Stunde der Stadtkapelle auch Gründungsmitglieder dieser Kapellen.

2008 Die Stadtkapelle in MemmingenEin musikalischer Höhepunkt von uns war sicherlich das Erreichen des Titels „Meister in der Oberstufe des Nordbayerischen Musikbundes" im Jahre 2008. Mit dieser Qualifikation durften wir wenige Wochen später an der Entscheidung des Bayerischen Blasmusikverbandes in Memmingen teilnehmen.

Wir sind stolz darauf Hammelburg so oft in der näheren und weiteren Umgebung bekannt gemacht zu haben und vertreten zu haben. Dazu zählen auch die zahlreichen, zum Teil bereits erwähnten Auftritte im Ausland. Dazu zählen sicherlich auch die zahlreichen Auftritte im Rundfunk und im Fernsehen.
Ich erwähne nur noch einmal beispielsweise, die Sendungen „Jetzt red i“, das ZDF Sonntagskonzert, die Abendschau Franken live aus Hammelburg, das Hafenkonzert und so weiter.

2010 Pokale und Erinnerungsgeschenke2010 Pokale und Erinnerungsgeschenke2010 Pokale und Erinnerungsgeschenke2010 Pokale und Erinnerungsgeschenke2010 Pokale und Erinnerungsgeschenke
Mehrere Vitrinen mit zahlreichen Pokalen, Urkunden und Erinnerungsgeschenken zeugen von einer reichen und vielfältigen Musiktätigkeit in 50 Jahren.

Wir gehören sicherlich auch zu den wenigen Kapellen, die die Musik fördern, in dem sie Kompositionsaufträge vergeben und das, obwohl unsere Vereinskasse noch nie überquoll.
Stolz sind wir ebenso darauf, dass wir es immer wieder waren, die Uraufführungen spielen durften, dass wir ausgesucht wurden, die Werke das erste Mal spielen durften, die später auch sehr bekannt wurden.
Ich erwähne hier nur das Jahr 2007 mit den Erstaufführungen von "Treffpunkt 4/4/3" von Udo Diegelmann, "One night in Acapulco" von Brian Scoop, "Durch unsern schönen Ort" von Erich Weber und zwei der "Fünf Charakterstücke" von Baldur Böhme.

Die Stadtkapelle kann zuversichtlich in die Zukunft blicken. Wir sind ein gut aufgestelltes Orchester und leisten gute Jugendarbeit.
Etwas Sorge bereitet uns die allgemeine Situation des ländlichen Raumes und die aktuelle politische Diskussion.
So müssen uns und unsere Heimatstadt ständig junge und gut ausgebildete Musikerinnen und Musiker aus beruflichen Gründen oder zum Studium verlassen.
Wir können diese Verluste nur bedingt durch unsere gute Jugendarbeit ausgleichen.
Zur Zeit haben wir noch ausreichend Kinder und Jugendliche in Ausbildung.

Gliederung der Stadtkapelle

Bereits im Kindergartenalter beginnen wir mit der musikalischen Früherziehung und dem Blockflötenunterricht.
Anschließend erhalten die jungen Leute Instrumentalunterricht (wir können sämtliche Instrumente der sinfonischen Blasmusik anbieten) und spielen gemeinsam in der Bläserklasse. Wenn sie diese durchlaufen haben spielen die Kinder und Jugendlichen im Jugendorchester. Bis vor kurzem hatten wir sogar zwei davon.
Das Aushängeschild des Vereines ist sicherlich das ca. 50 Musiker(innen) starke sinfonische Blasorchester. Wir haben darüber hinaus noch die Böhmischen, die Kirchenmusik und die fränkische Volksmusik. Soll es etwas kleiner sein, so gibt es ein Ensembles

Im Jahre 2011 feiern wir mit mehreren Veranstaltungen über das Jahr verteilt "50 Jahre Stadtkapelle Hammelburg".

Bereits hinter uns haben wir das "Glühweinfest", den "Kommersabend" und die "musikalische Gourmetweinprobe".

2011 Gluehweinfest 2011 Kommersabend 2011 Gouermetweinprobe